Skip to content

Trailer: ANONYMOUS

ANONYMOUS Trailer
KLICKEN ►mehr zum Film

Roland Emmerich mal ganz anders: als Schauplatz dient ihm das elisabethanische England und eine Zeit voller politischer Intrigen und Machtspiele. Und gar nicht so nebenbei wird auch noch die Frage geklärt, ob die Werke William Shakespeares wirklich zu Recht den Namen eines der größten Autoren der Menschheitsgeschichte tragen. Und höchstwahrscheinlich, wissen kann man’s beim Master of Desaster schließlich nie, geht das alles über die Bühne, ohne dass reihenweise Wahrzeichen in die Luft gejagt oder zertrampelt werden!



Wie der Trailer zeigt dürfen’s dann aber zumindest aufwendige CGI-Nachbildungen damaliger Bauten und Städte und ein bißchen Schlachtengetümmel sein. Ob Emmerich wirklich der richtige Mann für einen Historien-Thriller ist bleibt trotzdem abzuwarten, zumindest hat er eine gute, wenn auch etwas vorhersehbare Besetzung zusammen bekommen und vor ein paar Jahren mit Der Patriot (2000) wenigstens angedeutet, dass es auch ohne Naturkatastrophen, außerirdische Invasoren oder trampelwütige Riesenechsen geht.

Liken/Teilen

Artikel Credits

Kommentare

  • http://itsmagic.us/ christian

    Was für ein Zufall, ich hab mich grad diese Woche beim Lesen von Macbeth gefragt, was denn aus Emmerichs Shakespeare-Film geworden ist. Der Trailer wirkt tatsächlich gar nicht mal so übel und ich erwäge tatsächlich, mir den Film anzusehen. Und das, obwohl ich mich in den letzten Jahren über beinahe jeden Emmerich-Film geärgert habe.

    • http://christiansfoyer.de christiansfoyer

      Genügend Potenzial, um sich drüber zu ärgern, bringt der hier sicherlich auch mit. Aber wenn’s für ‘ne positive Überraschung gut ist, dass man von Emmerich nix erwartet, kann das dem Film ja eigentlich nur helfen