Skip to content

Hübsche Unterwasser-Poster zu Pixars Se(e)quel FINDING DORY

Von Flynn Hardy vor 6 Monaten geschrieben02 / 20162 Kommentare
FINDING DORY First Look Poster

2003 landete Pixar mit dem verschollenen Fischflossenjungen-Abenteuer „Finding Nemo“ seinen bis dato größten Hit und zementierte endgültig die Top-Position der Kalifornier unter den Animationsschmieden. Da stehen sie dreizehn Jahre später noch immer, wenn auch nicht mehr so ganz unankratzbar wie zu Jahrtausendbeginn. Nach dem gewohnt überragend erfolgreichen „Inside Out“ gab’s im letzten Jahr mit „The Good Dinosaur“ den ersten richtigen Underperformer für Pixar und deren brilliant-originelle Konzepte werden mittlerweile (zugegeben mit meist riesigen Zwischenabständen) „safety first“-zweit-, dritt- oder mit dem nächsten „Toy Story“-Film sogar viertverwertet. So darf nun 2016 ein Se(e)quel zu „Finding Nemo“ lospaddeln, diesmal eher auf den nicht ganz heimlichen Star des Vorgängers zugeschnitten, den gedächtnisgestörten Paletten-Doktorfisch Dorie, im Original von Ellen DeGeneres, in der deutschen Fassung von Anke Engelke gesprochen. Zu „Finding Dory“ hat Pixar nun vier schlicht-schöne Untersee-Poster veröffentlicht, die geschickt die Prämisse vermitteln: kleiner verwirrt-verlustiger Fisch in großem aquatischen Abenteuer. Hier die Motive und das schon etwas ältere Teaser Plakat:
FINDING DORY Kelpwald Poster

FINDING DORY Quallen Poster

FINDING DORY Rochen Poster

FINDING DORY Seeanemonen Poster

FINDING DORY Teaser Poster
Einige Monate nach ihren Abenteuern mit Clownfisch-Papa Marlin und seinem verlorenen Sohn Nemo glaubt sich die gedächtnisschwache Fischdame Dorie plötzlich an ihre Familie zu erinnern. Quer durch den Ozean macht sie sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit…

„Finding Dory“ startet hierzulande im September 2016.

Kommentare

Ja... weißt du... das ist vielleicht... deine Meinung, Mann...
...also schreib doch einfach einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Vinnie 33 Kommentar(e)

    Ich fand der Ersten schon nicht so berauschend.

    • Flynn Hardy 198 Kommentar(e)

      Och, ich mag den. Nicht an der Spitze der Pixar-Filme, aber doch nett.

  • Weitere Artikel
    Navigiere zum vorigen/nächsten Artikel

    28 Aufrufe