Cellurizon hat zu! Meine neue Website mit Filmkritiken, Kurzgeschichten und mehr Geschreibsel findet ihr seit Februar 2017 HIER
Skip to content

Hoffnung nach der Zombie-Apokalypse: Trailer zum Infizierten-Horror THE GIRL WITH ALL THE GIFTS mit Gemma Arterton

Von Riggs J. McRockatansky vor 1 Jahr geschrieben06 / 20164 Kommentare

»Hope. That’s what you are.« Zombies sind thematisch eigentlich so ausgelutscht wie die Gehirne ihrer Opfer, aber hin und wieder gibt’s doch immer nochmal ‘n frischen Impuls für eines der beliebtesten Horror-Instrumentarien: der Infizierten-SciFi-Thriller „The Girl with All the Gifts“ sendete einen solchen Impuls zunächst literarisch in Form des 2014 veröffentlichten Romans von Comicbuchautor M.R. Carey, und auch die filmische, von Carey selbst verfasste Adaption der vielgelobten Vorlage über eine dystopische Zukunft, in der die Menschheit von einer Pilzinfektion in bluthungrige Wilde verwandelt wird (das PlayStation-Game „The Last of Us“ lässt grüßen…), macht im ersten Trailer einen intensiven und komplexen Eindruck. Gemma Arterton und Newcomerin Sennia Nanua spielen die Hauptrollen einer Lehrerin und einer jungen Infizierten, die auf einer Militärbasis unterrichtet und zu Versuchszwecken gehalten wird, da sie und einige Altersgenossen ungewöhnlich auf die Infektion reagieren und in ihrer DNA die Hoffnung auf Heilung liegen könnte. Das Buch von Carey wird vor allem für seine großartig und tiefgründig gezeichneten Charaktere gelobt, im Trailer geht’s allerdings mehr auf der blutigen Actionseite rund, nach einem intensiv-ungewöhnlichen Zombie-Stoff sieht’s dennoch allemal aus. Hier die Vorschau zu „The Girl with All the Gifts“:

In einer postapokalyptischen Zukunft: große Teile der Menschheit sind von einem Pilz befallen, der die Infizierten in blutrünstige Zombies auf der Jagd nach Menschenfleisch verwandelt. Auf einer Militärbasis unterrichtet die Lehrerin Helen Justineau eine Gruppe außergewöhnlicher Kinder, die trotz einer akuten Ansteckung ihren Trieb zumindest in einem gewissen Maße kontrollieren können. Unter ihnen ist die zehnjährige Melanie. In ihrer DNA könnte die letzte Hoffnung auf das Überleben der Menschheit verborgen liegen…

„The Girl with All the Gifts“ ist hierzulande noch ohne Starttermin.

Kommentare

Ja... weißt du... das ist vielleicht... deine Meinung, Mann...
...also schreib doch einfach einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Jari-chan 1 Kommentar(e)

    Der Film sieht ja mal spannend aus. Kommt definitiv auf meine To Watch-Liste 🙂

  • J0hannes J0hannes 57 Kommentar(e)

    Krass. Sieht ziemlich ungewöhnlich aus.

  • Weitere Artikel
    Navigiere zum vorigen/nächsten Artikel

    92 Aufrufe