Cellurizon hat zu! Meine neue Website mit Filmkritiken, Kurzgeschichten und mehr Geschreibsel findet ihr seit Februar 2017 HIER
Skip to content

2012

Filme20121875 Aufrufe1 Kommentar
Der Film
Roland Emmerichs ultimativer Weltuntergangs-Wirsing mit John Cusack, Amanda Peet und Chiwetel Ejiofor...

Im Jahr 2009 entdecken Wissenschaftler die nahende Apokalypse: durch heftige Sonneneruptionen wird sich der Erdkern erhitzen und bis zum Jahr 2012 die Erdkruste schmelzen und der gesamte Planet im Zuge der auftretenden Katastrophen, wie Mega-Erdbeben und kilometerhohen Überflütungen, kollabieren. Die Regierung ergreift Maßnahmen zur Rettung der reichen und intellektuellen Elite, riesige Archen werden gebaut, der nahende Weltuntergang aber vor der Bevölkerung zunächst verschwiegen. Währenddessen begibt sich der bemühte, aber nicht gerade von Erfolgen verfolgte Romanautor und Aushilfschauffeur Jackson Curtis mit seinen Kindern auf einen Campingausflug in den Yellowstone-Nationalpark – dummerweise beginnt wenig später die Welt auseinander zu brechen und Curtis unternimmt den verzweifelten Versuch, mit seiner Familie die rettenden Schiffe zu erreichen…

Facts

Originaltitel
2012
Genre
Jahr / deutscher Kinostart
/ 12.11.2009
dt. Titel
2012 - Das Ende der Welt
Produktionsland
Länge
ca. 158 Min

Credits

Regie
Drehbuch
Harald Kloser, Roland Emmerich
Kamera
Dean Semler
Schnitt
David Brenner, Peter S. Elliot
Musik
Harald Kloser, Thomas Wander

Kommentare

Ja... weißt du... das ist vielleicht... deine Meinung, Mann...
...also schreib doch einfach eine Kritik zum Film!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Stalker Stalker 3 Kommentar(e)

    Bauklötzertürmeeinreißen mit Roland, mach ich ganz gern mit ihm und bei 2012 macht es am meisten Spaß und da kann die Mami rufen, der Papi schimpfen und auch sonst ist alles andere egal und spielt keine Rolle, Hauptsache die Türme fallen, die Erde öffnet sich und verschlingt alles und zum Ende werden noch zwanzig Eimer Wasser drüber geschüttet, das macht Spaß und alle Jahre wieder!