Cellurizon hat zu! Meine neue Website mit Filmkritiken, Kurzgeschichten und mehr Geschreibsel findet ihr seit Februar 2017 HIER
Skip to content

X-Men: Days of Future Past

FilmeX-Men: Days of Future Past2396 Aufrufe1 Kommentar
Der Film
Bryan Singers Mutanten-Zeitreise-Abenteuer mit Hugh Jackman, James McAvoy und Michael Fassbender...

In einer dystopischen, alternativen Zukunft werden Mutanten von riesigen Robotern, den Sentinels, zur Strecke gebracht und in Lagern zusammengepfercht. Krallenmann Wolverine wird in die Vergangenheit geschickt, um mit den damaligen Inkarnationen der X-Men jene Ereignisse gar nicht erst passieren zu lassen, die zur brutalen Verfolgung der Mutanten führen werden…

Facts

Originaltitel
X-Men: Days of Future Past
Genre
Jahr / deutscher Kinostart
/ 22.05.2014
dt. Titel
X-Men: Zukunft ist Vergangenheit
Produktionsland
Länge
ca. 131 Min

Credits

Regie
Drehbuch
Simon Kinberg, Jane Goldman, Matthew Vaughn
Kamera
Newton Thomas Sigel
Schnitt
John Ottman
Musik
John Ottman

Kommentare

Ja... weißt du... das ist vielleicht... deine Meinung, Mann...
...also schreib doch einfach eine Kritik zum Film!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Duffy Duffy 67 Kommentar(e)

    (terminierter User 🙁 )

    Völlig egal ob Rogue-Cut oder Kinofassung, es ist und bleibt eine komplett enttäuschende Nummer. Ich liebe First Class, Vaughn hat dem von Anfang an drögen Franchise einen frischen Wind verpasst, der sich gewaschen hat. Dann hat er sich, wie leider üblich, verpisst und man machte den größt möglichen Fehler überhaupt indem man Singer wieder ins Boot holte. Der wiederum pfiff nur zu gerne auf Vaughns Arbeit und machte kurzerhand seinen X-Men 3. Natürlich musste er einige Schauspieler aus dem Vorgänger behalten, was ihn allerdings nicht daran hinderte, trotzdem seinen alten Cast zusammen zu trommeln und irgendwie in den Film zu quetschen, ob es nun passt oder nicht. Alleine die Tatsache bremst die ganzen guten Ansätze des “Erstlings” komplett aus. Das wollte ich nun wirklich nicht (mehr) sehen.