Bildgewaltiger Trailer zu Wim Wenders’ Dramanze GRENZENLOS mit Alicia Vikander und James McAvoy

Öhm… whao. Erntshaft. Ziemlich plättender, weil hoch emotionaler, dramatischer, bildgewaltiger und dem Eindruck nach ganz stark gespielter Trailer zu Wim Wenders’ über-alle-Widerstände-hinaus-Liebesdrama „Grenzenlos“, in dem Oscar-Preisträgerin Alicia Vikander („The Danish Girl“, „Burnt“, „Ex Machina“) einen Forschungs-Tauchgang in der Grönlandsee unternimmt, während tausende Meilen entfernt James McAvoy („X-Men: Apocalypse“) von Dschihadisten gefangen genommen wird. Das scheint „Der Himmel über Berlin“-Macher Wenders nach Vorlage des Romans „Submergence“ von J. M. Ledgard nicht als platten Pathos-Romanzenkitsch zu inszenieren, sondern als tiefgründige Reflexion über das Schicksal, die Verbundenheit der Liebe und über das Leben an sich. Das ist episch vertont, sieht in seinen Kontrasten aus Landschaften voller aufkeimendem Liebesidyll, Tiefsee-Faszination und brutaler Wüstenfolter fantastisch aus und Vikander und McAvoy scheinen zu ganz ganz großer Form aufzulaufen. Gesagt sei aber auch, dass der Film im Gesamten bei seinen bisherigen Festival-Auftritten eher niemandem vom Hocker gehauen hat und seinen großen Themen mit zu offensichtlicher Plakativität wohl eher nicht gerecht werden soll. Hier der Trailer zu „Grenzenlos“:

Eine Liebesgeschichte, wie sie nur heute geschehen könnte. Das Paar: Danny und James. Kaum haben sie im anderen die Liebe ihres Lebens erkannt, werden sie auch schon getrennt: er muss auf eine gefährliche Aufklärungsmission nach Afrika, sie auf den Grund des Meeres für ihre wissenschaftliche These vom Ursprung des Lebens. Wird ihre Liebe diese Zerreißprobe überleben?…

„Grenzenlos“ kommt hierzulande im Februar 2018 in die Kinos.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.