Review: LITTLE CHILDREN

Besonders zwei Arten von Filmen besitzen gute Chancen, bei subjektiver Wahrnehmung zu den Besten überhaupt gezählt zu werden. Jene, von denen man nichts erwartet und die einen dann positiv überraschen. Und jene, von denen man viel erwartet und die selbst dieser gesteigerten Antizipation noch etwas…

Weiterlesen »

Review: SWEENEY TODD

Nach den zuletzt eher zahmen Big Fish und Charlie und die Schokoladenfabrik begibt sich Tim Burton mit Sweeney Todd zurück auf blutige, tiefschwarz-humorige Pfade. Seine Verfilmung des Musicals (widerum basiered auf einem Roman) bietet die typischen Burton-Zutaten, wie perfekte Ausstattung, unverwechselbare…

Weiterlesen »

Review: THE LIBERTINE

The Libertine beginnt mit einem Monolog Johnny Depps, der sich direkt an das Publikum wendet. Er prophezeit dem Zuschauer, dieser würde ihn nicht mögen, gar hassen. Und dies sei ihm völlig egal. Eine Szene, die zwei Dinge deutlich macht: der Schauspieler Johnny Depp bleibt trotz des kommerziellen Erfolges…

Weiterlesen »

Review: DER KRIEG DES CHARLIE WILSON

Vom Einspielergebnis her (118 Mil. weltweit) liegt Der Krieg des Charlie Wilson weit unter Tom Hanks üblichem Niveau. Künstlerisch reiht er sich jedoch nahtlos in die Vita des zweifachen Oscar-Preisträgers ein. Insgesamt weniger witzig, dafür aber um einiges drastischer in Bezug auf die Darstellung…

Weiterlesen »

Review: IM TAL VON ELAH

Die Inhaltsangabe vermittelt eventuell insofern einen falschen Eindruck, als dass es sich bei Im Tal von Elah nicht um den typischen ‘Auf-der-Jagd-nach-dem-Mörder-Thriller’ handelt. Der Film ist die Studie eines Mannes, der weniger am grausamen Tod seines Sohnes, sondern vielmehr am Niedergang…

Weiterlesen »