Cellurizon unterstützen

Cellurizon kostet Zeit, Aufwand und nicht zuletzt Geld. Ich betreibe die Seite neben Familie und Minijob rein aus Enthusiasmus und Filmleidenschaft heraus, um euch Lesern das bestmögliche Filmblog, ehrlich und unabhängig, zu bieten. Aber ganz ohne Einnahmen lässt sich ein solches Projekt nur schwer stemmen.

Daher freut sich Cellurizon über DEINE Unterstützung, um hier auch in Zukunft alles am Laufen zu halten.

Du kannst Cellurizon unterstützen, indem du…
…eine Spende via PayPal sendest. Dies ist der direkte Weg, um Cellurizon zu unterstützen. Der Betrag steht dir natürlich frei, vom Cent bis zur Millionen ist alles gerne genommen 😉 Spenden sind entweder über diesen PayPal.Me-Link oder den folgenden Button möglich:





Du kannst Cellurizon außerdem unterstützen, indem du…
…über einen der Links zu Amazon, die du in der Sidebar und unter Filmkritken findest, shoppen gehst. Innerhalb einer zeitlichen Frist nach Aktivierung des Links geht ein kleiner Prozentsatz deiner Einkaufskosten auf unser Partnerkonto (selbstverständlich ohne zusätzliche Kosten für dich). Wenn du also eine solche Einblendung entdeckst…


…einfach draufklicken, den jeweiligen Film/Serie oder etwas ganz anderes bei Amazon eintüten und uns kommt ein kleiner Obolus zugute.

Und damit du eine Ahnung hast, wofür du deine Moneten „opferst“, hier eine kleine Aufzählung:
– monatliche Hostigkosten
– jährliche Lizenzkosten für einige Kernfunktionen der Seite
– Gewinnspiele (Versand und ggf. Material)
– und nicht zuletzt so quasi der „first world“-Part dieser Rechnung: Kinobesuche (die mich Zugfahrt und Karte kosten) und Heimkinoanschaffungen (neben den Rezi-Exemplaren, die ich für lau bekomme, aber zum Teil Rückversandt kosten), damit ich die Seite mit noch mehr Kritiken füllen kann.

Einen Punkt möchte ich nochmal näher erläutern, da dem Laien hier wohl nur der ratlose Kopfkratzer bleibt: was hat das mit diesen Lizenzkosten auf sich?
– Cellurizon ist ein Solo-Projekt, hier arbeitet kein Team von Entwicklern, Programmierern, Redakteuren und Datenbankaffen, sondern EIN Männeken. Ich allein kann nicht alles bewältigen, daher muss ich einige Funktionen der Seite über Plugins (also Erweiterungsmodule) in die Seite einbinden. Die werden von mir an die gegebenen Funktionen, das Design und zum Teil an die Sprache der Seite angepasst. Einige zusätzliche Features dieser Erweiterungsmodule müssen kostenpflichtig zum Core-Plugin hnzu lizensiert werden, die Lizenzen für diese Features müssen turnusmäßig erneuert werden, um Updates und Support für die Funktionen seitens der Entwickler zu gewährleisten.