Ein Affenschädel stiehlt Tom Hiddleston & Brie Larson die Show – erstes Bild zu KONG: SKULL ISLAND

Das ist mal First Look-Material, das den Titel seines Films wörtlich nimmt: die Kollegen von Entertainment Weekly haben vor ein paar Tagen das erste Bild aus dem kommenden Primaten-Primus „Kong: Skull Island“ veröffentlicht und nun gibt’s den Ausblick auf das mächtige Monster Movie auch ohne EW-Wasserzeichen und in prächtiger Größe. Zu sehen ist das Darsteller-Quartett John Goodman („10 Cloverfield Lane“), Tom Hiddleston („Thor: The Dark World“), Brie Larson („Room“) und John C. Reilly („Magnolia“), denen ein Riesenaffenschädel im Hintergrund aber komplett die Show stiehlt. „Kong: Skull Island“ wird der zweite Film in Legendarys geplanter Monsterreihe und wird im selben Universum angesiedelt sein, durch das Gareth Edwards’ „Godzilla“ vor zwei Jahren wütete, geplantes Aufeinandertreffen der Giganten inklusive. Neben der Aussicht auf einen Kong, der gewaltigere Ausmaße als jemals zuvor haben wird, ist vor allem ‘ne enorm namhafte und vielseitige Besetzung am Start, die vier genannten Namen werden nämlich unter anderem noch von Samuel L. Jackson („The Hateful Eight“), Toby Kebbell („Fantastic Four“) und Tom Wilkinson („Mission: Impossible – Ghost Protocol“) ergänzt. Für’s Motion Capturing des Affen steht indes der Stunt Performer und Movement Coach Terry Notary (u.a. „Dawn of the Planet of the Apes“, „The Hobbit: The Battle of the Five Armies“) zur Verfügung. Hier das Bild zu „Kong: Skull Island“ [für Vollbildansicht klicken]:
John Goodman, Tom Hiddleston, Brie Larson, John C. Reilly und ein Riesenaffenschädel in KONG: SKULL ISLAND
Mit einer Gruppe von Forschern und Expediteueren wagt sich Captain James Conrad auf eine Erkundung der sagenumwobenen, schädelförmigen Skull Island, auf der legendäre Kreaturen lauern sollen. Doch keine Geschichte und keine Saga kann das Team auf die Wunder und Gefahren vorbereiten, die auf der Insel des Riesengorillas Kong auf sie warten…

„Kong: Skull Island“ startet hierzulande im März 2017.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.