Gewalt auf den Straßen im Trailer zu THE PURGE: ANARCHY mit Frank Grillo

Gewalt auf den Straßen im Trailer zu THE PURGE: ANARCHY mit Frank Grillo
KLICKEN ►mehr zum Film

Es ist wieder Säuberungs-Nacht: nach dem letztjährigen Überraschungshit „The Purge“ bekommt Autor/Regisseur James DeMonaco mehr Budget und vor allem mehr Platz, um seine erschreckende Vision einer straf- und konsequenzlosen Nacht umzusetzen, statt home invasion-Horror gibt es in „The Purge: Anarchy“ Terror auf den Straßen. Im Mittelpunkt scheint dabei ein Punisher-mäßiger Frank Grillo zu stehen, der während der Säuberung seinen Rachedurst nach dem Tod seines Sohnes an bösen Menschen auslässt, während andere aus purem Spaß teilnehmen und wieder andere zufällig und furchtvoll bloß zu überleben versuchen. Sieht abgefahren aus, das spannende Konzept (wenn auch bei näherer Betrachtung komplett unsinnig) könnte in seiner Entfaltung tatsächlich besser aufgehen, als im letztlich lahmen Vorgänger.



Ein junges Pärchen hat zum ungünstigsten Zeitpunkt eine Autopanne: die alljährliche Säuberung steht kurz bevor, jene Nacht, in der zwölf Stunden lang jedes Verbrechen ungestraft bleibt und sämtliche Notfalldienste außer Kraft gesetzt sind. Inmitten des im Laufe der Stunden immer radikaleren Terrors versucht das Paar zu überleben. Unterdessen ist auch ein verzweifelter Vater auf den Straßen unterwegs, der in der Purge-Nacht nach Rache für seinen getöteten Sohn sucht…



THE PURGE ANARCHY Poster


„The Purge: Anarchy“ startet voraussichtlich im Juni in den deutschen Kinos.

Liken/Teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code