Monogamie is nix für Amy Schumer im Trailer zu TRAINWRECK

Monogamie is nix für Amy Schumer im Trailer zu TRAINWRECK
KLICKEN ►mehr zum Film

»Monogamy isn’t realistic.« Och ja… lame. Reichlich abgenudelte „Gefühlskrüppel entdeckt die wahre Liebe“-Trailer zu Judd Apatows „Trainwreck“, in dem Knautschgesicht-Comedian Amy Schumer die Männer im Dutzend für bedeutungslosen Sex abschleppt, unter anderem »Let’s go Cena! – Cena sucks!«-WWE-Superstar John Cena. Der ist mit seinem Mark Wahlberg-Vergleich (im Green Band Trailer) und einem selbstversessenen Orgasmus (im Red Band Trailer) doch tatsächlich noch das lustigste an den beiden Vorschauen. Die verlieren sich in das übliche Moralbekehrungsgedunsel, sobald Bill Hader als good guy auftaucht und Amys Sexkompass mit Emotionen manipuliert. Wie gesagt: lame. Hier der Trailer zu „Trainwreck“ in zweifacher Ausfertigung, weiter unten das erste Poster:


Der scheidungsfrustrierten Lehre ihres Vaters folgend hielt die karriereversessene Amy das Konzept der Monogamie bislang erfolgreich für unmöglich: immerhin lebt es sich gut mit wechselnden Liebhabern und bedeutungslosen Nummern. Doch dann lernt sie den netten, charmanten Sportarzt Aaron kennen – und ihre Vorstellungen werden gehörig durcheinander gewirbelt…

TRAINWRECK Poster

Judd Apatows „Trainwreck“ startet hierzulande voraussichtlich im August 2015.

Liken/Teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.