Nach gigantischem Startwochenende: GODZILLA 2 kommt – aber wohin geht er?

Nach gigantischem Startwochenende: GODZILLA 2 kommt!
KLICKEN ►mehr zum Film

König der Monster, Beherrscher der Kinokassen: Gareth Edwards’ „Godzilla“ hat ein monströses Premierenwochenende hingelegt und verbucht mit weltweit $196 eingenommenen Millionen den international erfolgreichsten Start des Jahres, noch vor Superhelden-Abenteuern wie „Captain America: The Winter Soldier“ oder „The Amazing Spider-Man 2“. Damit hat sich die gigantische Echse auf’s eindrucksvollste zurück gemeldet und den Nutzen großartiger Marketingkampagnen nachgewiesen und natülich ist klar: einen solchen Erfolg lassen die produzierenden Warner Brüder und Legendary Pictures nicht für sich stehen, „Godzilla 2“ kommt!

Dieses die Erwartungen sprengende Wochenende dürfte nur noch finaler Anlass gewesen sein, um endgültig grünes Licht für eine Fortsetzung zu geben, immerhin warten die Studios mit der Entwicklung heutzutage nicht mehr allzu lange und meist nichtmal den Kinostart ab, um ein Sequel möglichst schnell nachschieben zu können. Dennoch steht für einen „Godzilla 2“ bislang noch nichts konkretes fest, weder ein Starttermin, noch eine mögliche Beteiligung von Regisseur Edwards oder irgendeinem Darsteller aus dem ersten Spektakel, das mich zumindest arg enttäuschte (hier nachzulesen).

[ACHTUNG, ab hier bewegen wie uns auf SPOILER-Territorium]Auch ist noch nichts darüber gewiss, in welche Rchtung das Sequel den Urzeitgiganten manövriert, der am Ende des ersten Teils als Retter der Menschheit gefeiert wird, nachdem er unter gewaltigem Sachschaden die M.U.T.O.s besiegen konnte. In den mehr als zwanzig japanischen Originalen wechselte Gojira einige Male vom Zerstörer zum Beschützer und zurück, Edwards’ Ansatz, die Echse als Naturgewalt innerhalb einer natürlichen Ordnung darzustellen lässt es sicher zu, dass das Ungetüm sich gegen die Menschen stellen könnte, wenn es in diesen eine Bedrohung seiner Alpha-Position erkennen würde. Baut sich das Militär vielleicht einen MechaGodzilla, um auf einen möglichen Angriff Godzillas vorbereitet zu sein? Oder greifen die Außerirdischen vom Planet X mit Gigan an? Oder schlägt die Umweltverschmutzung in Form des Abfallmonsters Hedorah zu? Taucht die Riesenmotte Mothra auf? Möglichkeiten gibt es unzählige, wahrscheinlich klingen im Kontext des neuen, more reality based US-„Godzilla“ eher wenige.

Edwards selbst sprach mal über das Monster Island-Konzept als möglichen Anknüpfpunkt eines Sequels, wie in dem hervorragend eingedeutschten „Frankenstein und die Monster aus dem All“ (auch bekannt als „Destroy All Monsters“ und im Original „Kaijū Sōshingeki“), in dem Godzilla und seine Kumpel auf einer Insel gehalten werden, über die die Menschen jedoch die Kontrolle verlieren, was schlussendlich wieder zu einer Auseinandersetung mit Außerirdischen, den Kilaakern und ihrem dreiköpfigen Flugmonster King Ghidorah führt.

Mal sehen, ob sich die Macher für irgendwas aus dem reichhaltigen Fundus der Toho-Produktionen entscheiden, oder es neben dem Titelhelden doch wieder ihrer eigenen Phantasie überlassen, Gegner für Godzilla zu finden. Die Prominenz des Militärs und Ken Watanabes Rolle des Dr. Serizawa lassen eventuell ja etwas in Richtung Monsterforschung und -militarisierung erahnen, um den König der Monster nach seinem triumphalen Abmarsch aus San Francisco wieder hervorzulocken…

Liken/Teilen

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code