Paul Dano und seine furzende Allzweck-Leiche Daniel Radcliffe im Trailer zu SWISS ARMY MAN

»Almost seven billion people on the planet, you might be lucky enough to bump into the one person you wanna spend the rest of your life with.« Und warum sollte das nicht die Leiche von Daniel Radcliffe sein? Schräger, aber toller und durch und durch ungewöhnlicher erster Trailer zum Sundance-Wunder „Swiss Army Man“, in dem sich der „Harry Potter“-Star und Paul Dano („Ewige Jugend“) auf einer einsamen Insel begegnen, der eine ohne Hoffnung, der andere bereits tot – aber doch nicht so richtig, denn der Leichnam des ertrunkenen Manny entpuppt sich als wahres und enorm wiederstandsfähiges Wunderwerkzeug. Wie „Cast Away“, halt wenn Wilson kein Volleyball, sondern ein verrottender Körper gewesen wäre. Trotz des morbiden Tenors und Furzwitzen sieht der Film von Dan Kwan und Daniel Scheinert jedenfalls nach einer wahnsinnig fantasievollen und herzlichen Indie-Experience aus, vom Trailer her in der Stimmung ähnlich surreal-otherworldly und artsy-melancholisch und gleichzeitig lebensbejahend wie Ben Stillers „The Secret Life of Walter Mitty“, mit allerlei verrückten erzählerischen und visuellen Einfällen garniert, wie man so eine Allzweck-Leich verwenden kann. Neben Dano und Radcliffe ist außerdem Mary Elizabeth Winstead nach ihrem Bunker-Thrill-Ride in „10 Cloverfield Lane“ dabei und hier sind der Trailer und das Poster zu „Swiss Army Man“:

Hank ist auf einer einsamen Insel gestrandet und hat längst alle Hoffnung auf Rettung verloren, als eines Tages ein Leichnam am Strand angespült wird. Hank birgt den nicht ganz gewöhnlichen Toten und zwischen den beiden entwickelt sich eine ganz und gar außergwöhnliche Freundschaft und ein unglaubliches Abenteuer nimmt seinen unvorhersehbaren Lauf…
SWISS ARMY MAN Daniel Radcliffe Paul Dano Poster
„Swiss Army Man“ ist hierzulande noch ohne Starttermin.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.