Pferdesoldaten: Trailer zum Afghanistan-Kriegsdrama 12 STRONG mit Chris Hemsworth

»We’re fightin’ with horsemen against tanks…« Pathos, Patriotismus und eine wahre Geschichte: erster Trailer zum Post-9/11-Kriegsdrama „12 Strong“, das die Geschichte einer nur zwölf Mann starken Einheit erzählt, die unmittelbar nach dem Anschlag auf das World Trade Center nach Afghanistan entsandt wurde, um den Gegenschlag der USA auf Al-Kaida vorzubereiten. Ähnlich wie zuletzt Peter Bergs „Lone Survivor“ oder Michael Bays „13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi“ pendelt das wohl irgendwo zwischen blind-Hollywood-verkitschtem Soldaten-Heroismus und würdigem Heldenmutdenkmal bei einer technisch tadellosen und einschnürenden Umsetzung und der üblichen Portion (Hinter)Fragwürdigkeit. Unter Aufsicht von Hochglanz-Blockbuster-Produzent Jerry Bruckheimer führt der dänische Newcomer Nicolai Fuglsig Regie, dem ‘se eine beeindruckende Riege aus Stars und Charakterköpfen vor die Kamera gestellt haben, angeführt von Chris Hemsworth („Thor: Raganrok“, „Rush“). Der reitet unter anderem mit Michael Shannon („Man of Steel“, „Take Shelter“), Michael Peña („Ant-Man“) und Navid Negahban („American Sniper“) in die aussichtslose Schlacht, außerdem sind William Fichtner („Independence Day: Resurgence“, „The Dark Knight“) und Hemsworth’ real life-Gattin Elsa Pataky („Fast & Furious 5“) dabei. Hier der Trailer und das Poster zu „12 Strong“:

Während die ganze Welt in den ersten Folgetagen der Terroranschläge am 11. September 2001 weiter schockiert den Atem anhält, entsendet die US amerikanische Regierung eine erste Bodenspezialeinheit von nur zwölf Elitesoldaten nach Afghanistan auf eine extrem lebensgefährliche Mission. Keiner von ihnen weiß, was sie dort genau erwarten wird oder ob sie ihre Familien zu Hause je wiedersehen werden. Mitch Nelson, der noch recht neue befehlshabende Captain führt seine Männer direkt in das unwegsame Gebiet des Hindukusch-Gebirges, um mit diplomatischem Geschick und großem Mut die dort kontrollierende afghanischen Nordallianz zu einem bislang ungeahnten Bündnis im Kampf gegen die gemeinsamen Gegner aus Taliban- und Al-Kaida-Kämpfern zu überzeugen. Gegenseitiges Misstrauen und scheinbar enorme kulturelle Unterschiede erschweren die Zusammenarbeit nicht weniger als der Mangel an moderner Ausrüstung. Die ungewohnten und archaischen Kampfstrategien der afghanischen Reitersoldaten stellen die hochtechnisiert ausgebildeten US-Elitesoldaten vor weitere gefährliche Herausforderungen. Der zahlenmäßig weit überlegene, gnadenlose Gegner lässt die Überlebenschancen der ungleichen Verbündeten schon bald komplett aussichtlos erscheinen…

„12 Strong“ startet hierzulande im März 2018.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code