Presse vs. White House: Meryl Streep und Tom Hanks decken Lügen auf im Trailer zu Steven Spielbergs THE POST

»The way they lied, those days have to be over.« Aufrechte Pressevertreter gegen die Lügen der White House Administration – klingt nach politaktueller Lage in den USA, gibt es aber nicht erst, seit die alternativen Fakten des orangenen Manchilds Trump in Washington Einzug gehalten haben. In Steven Spielbergs „The Post“ schildert der Meisterregisseur die Ereignisse um die Verlegerin Kay Graham und ihren Redakteuer Ben Bradley, die auf einen Vertuschungsskandal rund um den Vietnamkrieg und die Nixon-Regierung stoßen. Schielt sicher in Richtung Oscar-Ehren und zwar scheint Spielberg nach dem Cold War-Thriller „Bridge of Spies“ und dem Mega-Flop „The BFG“ endgültig sein Box Office Mojo aufgebraucht zu haben, mit Meryl Streep und Tom Hanks bringt er jedoch geballte Award-Kompetenz vor die Kamera und fein gefilmt schaut das Ganze sowieso aus. Hier der erste Trailer und das Teaser Poster zu „The Post“:

In den 70er Jahren übernimmt Kay Graham das Familienunternehmen „Washington Post Company“ und wird damit die erste weibliche Zeitungsverlegerin der USA. Gemeinsam mit ihrem Redakteur Ben Bradley stößt sie auf eine der spektakulärsten Vertuschungsaktionen der US-Geschichte um die sogenannten „Pentagon Papiere“. Im Zuge ihrer Aufdeckungen werden die beiden in eine beispiellose Auseinandersetzung zwischen Regierung und Journalisten verwickelt, die die USA nachhaltig erschüttert…

Unter dem Titel „Die Verlegerin“ startet „The Post“ hierzulande voraussichtlich im Februar 2018 in den Kinos.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.