Schauerlich: zweiter Trailer zu GHOSTBUSTERS mit Kristen Wiig & besessenem Chris Hemsworth

Anhand von Daumen runter-Wertungen hat sich der erste Trailer zu Paul Feigs „Ghostbusters“-Reboot, hier zu sehen, zum meistgehassten Video aller Internet-Zeiten gemausert – schwer zu sagen, ob der Frauentruppe mit Kristen Wiig („Bridesmaids“), Melissa McCarthy („The Heat“), Kate McKinnon und Leslie Jones aus „SNL“ diese Schmach erspart geblieben wäre, wenn der wesentlich flottere, action- und schleimchreiche zweite Trailer hier zuerst veröffentlicht worden wäre. Ein bißchen besser ist der Eindruck dieses Mal allein des höheren Tempos wegen schon, aber da werden immer noch zu viele zu blöde und infantile Gags rausgehauen, die dem kultig-anarchischen Geisterklamauk des Originals halt gar nicht entsprechen und dem nicht gerecht werden. Das Geister-Design ist dafür einigermaßen vertretbar, im Trailer gibt’s unter anderem einen kurzen Ausblick auf den neuen Bösewicht Rowan und „Thor“ Chris Hemsworth („Avengers: Age of Ultron“, „Rush“) wird von einer übernatürlichen Erscheinung in Besitz genommen. Richtig entscheidend erhöht sich die Hoffnung aber nicht, dass Ivan Reitmans bei allem Nostalgiebonus ja keinesfalls perfekten Filmen von 1984 und ’89 hier ein würdiger Nachfolger gedeiht. Selbst mit dem Zitieren des Apokalypse-Szenarios aus dem ersten Teil dürfte das nicht klappen. Und bitte, der zweite Trailer zu „Ghostbusters“:

Gespenster-Alarm in Manhattan! Wen ruft man da an? Natürlich die Geisterjägerinnen! Die Expertinnen für’s Paranormale Abby Yates, Erin Gilbert und Jillian Holtzmann nehmen gemeinsam mit der U-Bahn-Arbeiterin Patty Tolan den Kampf gegen fiese Geister auf, die plötzlich New York überschwemmen…

„Ghostbusters“ startet hierzulande voraussichtlich im Juli 2016.

2 Kommentare

  1. Oh, der Trailer ist schon zu Ende – gar nicht mitbekommen. *gääähn & streck* Nee, das wird definitiv nichts. Ins Kino werden mich keine tausend Geister kriegen und in die Blu-ray-Sammlung wird dieser Streifen bei mir auch nicht Einzug halten. Wenn ich den Film irgendwo mal anschauen kann, okay, aber sonderlich interessiert bin ich nicht. Natürlich ist man selbst durch die Originalfilme vorbelastet. Und obwohl ich in der Regel kein strenger Filmkonsument bin, reizt mich der Film kein bisschen. Totale Fehlbesetzung und das Konzept mit den weiblichen Ghostbusters halte ich ebenfalls für fragwürdig.

    1. Meiner hier selbstauferlegten “Pflicht” wegen werde ich mir den wohl schon im Kino ansehen. Und ich will dem auch irgendwie immernoch ‘ne Chance geben, einfach weil das grundsätzliche Konzept so stark ist. Aber meine Hoffnung auf eine brauchbare Ergänzung zu den alten Filmen ist im Keller.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.