Schauriger Trailer zum deutschen Netflix-Original DARK entfesselt das Grauen in der Provinz

»Diese Stadt ist krank. Und wir alle sind ein Teil davon.« Hm, eine merkwürdige Kleinstadt, schaurige Wälder, Kinder verschwinden, Teenager auf der Suche, ein Versuchsraum oder sowas, übernatürliche Ereignisse… Hey, es ist „Stranger Things“ in der deutschen Provonz! Aber nö, mit dem plumpen (wenn auch naheliegenden) Vergleich zu Netflix’ Vorzeige-Serienhit (hier unsere Kritiken zu Staffel 1 und Staffel 2) scheint der ersten in Deutschland produzierten Serie des Streaming-Giganten Unrecht getan. Denn mit stimmungsvollen Bildern und kryptischem Voice-Over sieht das auch für sich genommen nach einer ziemlichen Brettmosphäre-Bombe aus, im Ton noch ein gutes Stück düsterer und „Twin Peaks“-iger, als es die retro-getränkten Abenteuer der „Stranger Things“-Kids sind. In hochwertigem Schauder-Look präsentiert sich ein hoffentlich befriedigendes Supernatural-Mysterium, das zehn lohnenswerte Episoden abgeben könnte. Hier der Trailer und das ebenfalls sehr schöne Poster zu „Dark“:

Das Verschwinden zweier Kinder in der deutschen Kleinstadt Winden bringt mysteriöse Abgründe zutage, die das Konzept der Zeit auf den Kopf stellen. Die Frage ist nicht, wer die Kinder entführt hat … sondern wann.
DARK Netflix deutsche Serie Poster
„Dark“ ist ab dem 1. Dezember 2017 auf Netflix verfügbar.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.