Special: Filmstöckchen

Die Filmblogger werfen mit Stöckchen um sich und der Don von Going To The Movies hat mich getroffen. Und wie schon Der Pate lehrte: einem Don verweigert man keinen Gefallen. Drum nun mein Senf zu diesem netten kleinen Fragebogen:

Ein Film, den du schon mehr als zehnmal gesehen hast?
Einige, eigentlich alles Standartwerke: Der Herr der Ringe (jeden Teil zwischen 10 und 17 Mal), Gladiator, Braveheart und ein paar Party-Evergreens, die man mit Kumpels immer wieder rauf und runter nudeln lässt, wie diverse Halloween– und Freitag, der 13.-Teile. Und Olaf Ittenbachs Premutos, den ich mir, als der sich mal kurzzeitig in meinem Besitz befand, innerhalb von einer Woche gut zehn Mal angucken musste

Ein Film, den du mehrfach im Kino gesehen hast?
Auch mehrere, ist in den letzten Jahren aber seltener geworden: Der Herr der Ringe, Gladiator, Jurassic Park 2, Spider-Man, The Dark Knight,…

Ein Schauspieler, wegen dem du eher geneigt wärst, einen Film zu sehen?
Da gibt’s viel zu viele…

Ein Schauspieler, wegen dem du weniger geneigt wärst, einen Film zu sehen?
Hier hingegen gibt’s keinen einzigen.

Filmmusical, dessen Songtexte du komplett auswendig kannst?
Nahezu komplett: Moulin Rouge.

Ein Film, bei dem du mitgesungen hast?
Magnolia, bei der brillianten Szene mit Aimee Manns brilliantem Wise Up. Brilliant!

Ein Film, den jeder gesehen haben sollte?
Kann man so pauschal nicht sagen. Standartantwort müsste natürlich Der Herr der Ringe sein…

Ein Film, den du besitzt?
Also bitte, einer?!? 1.600!!!

Ein Schauspieler, der seine Karriere nicht beim Film startete und der dich mit seinen schauspielerischen Leistungen positiv überrascht hat?
Dwayne “don’t call me The Rock The Rock” Johnson. Nun sicher nicht DER Überschauspieler, aber charismatisch bis Meppen.

Schon mal einen Film in einem Drive-In gesehen?
Nö.

Schon mal im Kino geknutscht?
Ja, zuletzt letzten Samstag 😉

Hast du jemals das Kino verlassen, weil der Film so schlecht war?
Ich hab zwei, drei Filme vor Ende des ABSPANNS verlassen, zuletzt den dödeligen Green Lantern. Ansonsten klares NEIN.

Ein Film, der dich zum Weinen gebracht hat?
Einige. Der Herr der Ringe bei diversen Szenen, vor allem aber Whale Rider. Traurigster Film ever.

Popcorn?
Gerne, aber nicht im Kino. Und Verdammnis über jeden, der das anders sieht!

Wie oft gehst du ins Kino?
Längst nicht so oft, wie ich würde wenn ich könnte wie ich wollte. Trotzdem so 15 Mal im Jahr, halt im Schnitt so den vermeintlichen Top Film des Monats.

Welchen Film hast du zuletzt im Kino gesehen?
Potter 7.2

Dein Lieblingsgenre?
Kein spezielles. Außerdem: welcher Film ist schon gaaaanz eindeutig nur EINEM zuzuordnen?!

Dein erster Film, den du im Kino gesehen hast?
Bernard und Bianca im Känguruhland. Im größten Saal in Deutschlands erstem Muliplexkino. Prägendes Ereignis 😉

Welchen Film hättest du lieber niemals gesehen?
Gibt’s keinen. Jeder noch so schlechte oder wasauchimmer Film war’s für irgendwas wert.

Der merkwürdigste Film, den du mochtest?
The Reflecting Skin. Sehr seltsames (Vampir-)Drama mit Viggo Mortensen.

Der beängstigendste Film, den du je gesehen hast?
Blair Witch Project. Mit 16 zweimal im Kino gesehen, niemals zuvor und niemals wieder so viel Schiss gehabt, wie auf dem paranoiden Heimweg mit ebenso verängstigten Kumpels…

Der lustigste Film, den du je gesehen hast?
Nie zuvor und niemals wieder so gelacht, wie beim ersten Mal Die Ritter der Kokosnuß schauen.

Joa. Nach Beiträgen auf/bei/in Going To The Movies, Jason Auric, Watched und Ploppers Wörld werf ich dat Stöcksche mal ganz zwanglos weiter in Richtung der Kollegen von Medienjournal und Whoknows Presents und wünsche den Herren oder jedem/jeder viel Spaß, der Bock auf die Fragen und ‘n paar gute Antworten hat.

14 Kommentare

  1. Hallo Ein bisschen durcheinander bin ich. Du scheinst ein großer Herr der Ringe Fan zu sein, aber im Film Archiv finde ich ihn nicht.
    Kann aber auch sein das ich schon blind werde auf mein Alter gg.

    1. Keine Sorge, liegt nicht am Alter: hab zu den Herr der Ringe-Filmen einfach (noch?) nichts geschrieben. Werd ich aber vermutlich auch nie machen, da ich diesen Filmen und was sie mir bedeuten mit meinen poppeligen Worten nie gerecht werden könnte 😉

  2. Schön, das du mitgemacht hast.
    Vor allem, weil ich damit einfach mal “The Reflecting Skin” auf meine Film-Liste packe 😉
    Von Bernhard und Bianca hatte ich immer nur das Hörspiel und habe den Film erst mit 18 oder so tatsächlich mal gesehen (und konnte fast alle Dialoge mitsprechen :D)

    1. Das Hörspiel hatte ich seinerzeit auch 🙂
      Tip zu “The Reflecting Skin”: der firmiert hierzulande auch unter “Schrei in der Stille”

  3. Ich gehe mal davon aus, dass Manfred Polak und ich die nächsten Tage damit verbringen werden, uns die leidige Angelegenheit gegenseitig zuzuschanzen. Mal schauen, wer den längeren Atem hat. Aber früher oder später wird wohl einer einlenken müssen. 🙁 Übrigens freut mich deine Erwähnung von “The Reflecting Skin”. Dieses faszinierende Gegenstück zu “Stand by Me” (ein Coming of Age-Film der düstersten Art) möchte ich unbedingt mal besprechen.

    1. Na ja, wenn ihr euch gar nicht einig werdet und sooo wenig Lust dazu habt, dann bin ich nicht böse, wenn ihr’s lasst 😉
      Ja, “The Reflecting Skin” hat schon was, den will ich mir auch mal wieder ansehen, wenn ich endlich mal wieder in den Besitz eines Videorekorders komme.

  4. Ich weiß gar nicht, wie viele DVD / BD ich habe *schäm*. Es fehlt die Frage, ob man einen Film hat, dessen Dialoge man mitreden kann. 😉

    1. Fehlen einige interessante Fragen, aber sowat soll ja auch nicht zu lang werden. Auf die Zahl genau weiß ich auch nicht mehr, wie’s um meine Sammlung steht, seit ich nix mehr verleihe chronologisiere ich nicht mehr 😉

    1. Das höre/lese ich öfter 😉 Aber ich kenne Leute, gegen die ist selbst 1.600 noch ‘ne gaaaanz bescheidene Zahl…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code