Review: DJANGO UNCHAINED

1966, Sergio Leones Il buono, il brutto, il cattivo: Gunman Sentenza erscheint auf einer kleinen Farm, auf der Suche nach dem flüchtigen Jackson, und treibt ein Nervenspiel um Informationen mit dessen Kriegskameraden Stevens. Kaltblütig und eloquent. 2009, Quentin Tarantinos Inglourious Basterds…

Weiterlesen »

Trailer (2): DJANGO UNCHAINED

Yeehaw, zweiter Trailer zu Tarantinos Django Unchained, und da is’a doch (im Gegensatz zum eher ernüchternden ersten Trailer): ein Spaghetti Western aus der Feder des Meisters, wie man sich das vorstellt. Nach unzähligen Zitaten und Referenzen (man vergleiche nur die Opener von Inglourious Basterds…

Weiterlesen »

Trailer: THE DETAILS

Als wäre Indie-Filmemacher Jacob Aaron Estes vom Coen-Baum gefallen und an jedem einzelnen Ast hängen geblieben, so schaut er aus, der Trailer zu The Details: eine unaufhaltsame Unglückskette, ein hilflos hinabtrudelnder Hauptdarsteller und ein Sammelsorium skurriler Nebenfiguren in einem spiralförmig…

Weiterlesen »

Trailer: DJANGO UNCHAINED

Ich gehöre ja nicht zu jenen Tarantino-Junkies, die in seinen Filmen jeden Furz einer vorbeifliegenden Mücke gleich für die Offenbarung halten, aber wenn der Meister sich nach unzähligen Zitaten und Referenzen (man vergleiche nur die Opener von Inglourious Basterds und Il buono, il brutto, il cattivo…

Weiterlesen »

Review: MÜTTER UND TÖCHTER

Als hätten sich Robert Altman und Paul Thomas Anderson zusammengetan, die mit Short Cuts (1993) und Magnolia (1999) zwei der herausragendsten Beiträge verwoben-episodischen Erzählens ablieferten: Mütter und Töchter vereint mit Autor/Regisseur Rodrigo García und Produzent Alejandro…

Weiterlesen »

Trailer: FOR COLORED GIRLS

Regisseur Tyler Perry verfilmt ein preisgekröntes Theaterstück von Ntozake Shange mit dem beeindruckenden Titel For Colored Girls Who Have Considered Suicide When the Rainbow Is Enuf, aufgeführt 1975 und von der Gruppe Hauptdarstellerinnen in Gedichtform vorgetragen. Tatsächlich bietet…

Weiterlesen »

Trailer: MOTHER AND CHILD

Mother and Child lief Ende 2009/Anfang 2010 auf mehreren Festivals und kam recht gut, nicht aber überragend an. Einen ebensolchen Eindruck erweckt der Trailer: neben einigen schönen kleinen Momentaufnahmen des Films wird darin auch nicht mit Sentimentalitäten bis hin zum Kitsch gespart. Davon…

Weiterlesen »