Review: SCHLUSSMACHER

Mangels kreativerer Einfälle für eine Einleitung, was direkt am Einfluss des in der Folge zu besprechenden Objekts liegen mag, geht’s heute mal ganz nüchtern los: die deutsche Beziehungskomödie Schlussmacher ist die zweite Regiearbeit des eigentlich irgendwie irgendwann mal als ganz sympathisch…

Weiterlesen »