Tom Hanks notwassert einen Airbus: Trailer zu Clint Eastwoods BioPic SULLY

The untold story behind the miracle on the Hudson. Für sein Portrait des US-Scharfschützen Chris Kyle in „American Sniper“ hagelte es zwar Einspielrekorde, aber auch viel Kritik für die reaktionäre Darstellung des Kriegshelden, mit „Sully“ dürfte Altmeister Clint Eastwood („Invictus“) dahingehend in wohlwollenderen Gewässern schwimmen: das BioPic über den Flugkapitän Chesley Burnett „Sully“ Sullenberger III und seine spektakuläre Notlandung eines Airbus A320-214 auf dem New York Hudson River ist klassischster unwillig hero-Stoff und spürt vor allem den Schattenseiten des unvermittelten Ruhms nach, der Ausschlachtung durch die Medien und der Hinterfragung und Infragestellung von Heldenmut. Und natürlich den Auswirkungen auf die Titelfigur. Die ist mit Tom Hanks („Bridge of Spies“) idealbesetzt und der erste Trailer zu „Sully“ sieht nach großem Erzählkino ganz nach Eastwoods handwerklich einwandfreiem Schlage aus, auch wenn’s durch die thematische Verwandtschaft an Robert Zemeckis’ „Flight“ erinnert. Neben Hanks sind unter anderem Aaron Eckhart („The Dark Knight“) als Co-Pilot Jeff Skiles und die tolle Laura Linney („Mystic River“) als Sullenbergers Frau Lorraine dabei. Hier der Trailer und das Poster zu „Sully“:

Am Nachmittag des 15. Januar 2009 hebt US-Airways-Flug 1549 vom Flughafen LaGuardia in New York in Richtung Westküste ab. Doch nur wenige Minuten später zwingt ein Triebwerkschaden den Flugkapitän Chesley Sullenberger zu einer Notwasserung auf dem Hudson River. Alle Passagiere überleben das Unglück und „Sully“ wird als Held gefeiert. Doch der Pilot muss sich nicht nur den Folgen seiner plötzlichen Berühmtheit stellen, sondern sich auch unangenehme Fragen gefallen lassen…
SULLY Tom Hanks Poster
„Sully“ startet hierzulande voraussichtlich im Dezember 2016.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.