Trailer zu ÉPERDUMENT, Insassin Adèle Exarchopoulos verliebt sich in den Gefängnisdirektor

»We did something stupid.« Ihre „Blau ist eine warme Farbe“-Gespielin Léa Seydoux ist als „Mission: Impossible“-Schurkin und Bond-Girl in „Spectre“ durchgestartet, um Adèle Exarchopoulos ging es nach dem lesbischen Liebes-Drama hingegen ruhiger zu. Die Französin mit griechischen Wurzeln bleibt bislang eher den heimischen Produktionen und komplizierteren Stoffen treu und findet sich in Pierre Godeaus „Éperdument“ erneut in schwieriger Stellung wieder, als sie sich als Gefängnisinsassin in den Direktor der Anstalt verliebt und die beiden eine aussichtslose Affäre beginnen. Der Trailer in Originalsprache mit englischen Untertiteln faltet bereits den vollen emotionalen Umfang des Liebesdilemmas auf, das lose auf einem wahren Fall von solcher Knast-amour fou basiert, und zeigt die doppeldeutig hingebungsvolle Exarchopoulos an der Seite und in den Händen von Guillaume Gallienne („Le concert“), der für die leidenschaftliche Affäre Familie und Ruf riskiert. Hier der Trailer und das Poster zu „Éperdument“:

Der angesehene Gefängnisdirektor Jean Firmino verfolgt strebsam und engagiert seinen Karriereplan, doch sein Leben wird auf den Kopf gestellt, als er sich in die junge, hübsche Insassin Anna Amari verliebt und sich zu einer heißen Affäre mit ihr hinreißen lässt. Doch die verbotene Liebschaft gefährdet schon bald alles, was Firmino sich aufgebaut hat und zunehmend verliert er die Kontrolle über das Geschehen…
EPERDUMENT DOWN BY LOVE Poster
„Éperdument“ läuft international unter dem Titel „Down by Love“ und ist noch ohne deutschen Starttermin.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.