Urwaldpracht: erster Trailer zu Jon Favreaus THE JUNGLE BOOK-Adaption

»What are you doing so deep in the jungle?« Einen visual stunner haben die ersten Reaktionen auf Disneys Hausmesse vor ein paar Wochen versprochen – und hier gibt’s nun die Bestätigung der euphorischen Vorab-Meinungen: in prächtigen Bildern präsentiert sich der erste Trailer zur 2016er „The Jungle Book“-Adaption von „Iron Man“-Regisseur Jon Favreau, der sich mit next level-CGI einem DER großen und vielverfilmten, magischen Nostalgie-Klassiker nähert und dabei aber nicht unbedingt mehr Leinwandzauber verströmt, als zuletzt zum Beispiel Sam Raimis „Oz: The Great and Powerful“ oder (nur dem Eindruck der Trailer nach) Joe Wrights „Pan“-Prequel. Ob ein rein technisches Upgrade der Geschichte um Mowgli und seine Dschungelfreunde nun überhaupt zwingend noch eine Verfilmung des Stoffes von Rudyard Kipling erfordert, der 2017 mit Andy Serkis’ „Jungle Book: Origins“ sogleich noch eine weitere folgt – anderes Thema, so ist’s halt, unser liebes Hollywood. Aber wenn schon, dann darf’s wenigstens großartig aussehen. Das wahre Highlight ist aber eh Scarlett Johanssons schlängisches Gesäusel… 😉 Hier der Trailer zu „The Jungle Book“:

Bei der Attacke des Tigers Shere Khan wird ein Junge von seinen Eltern getrennt und tief im indischen Dschungel von der Wölfin Rakcha gefunden, die ihn Mowgli nennt und in ihrem eigenen Wurf aufzieht. Mowgli wird schließlich dank der Fürsprache des Bären Baloo und des Panthers Bagheera Teil des Rudels, doch der fiese Shere Khan fordert sein Recht an dem Jungen…

Jon Favreaus „The Jungle Book“ startet hierzulande voraussichtlich im April 2016.

3 Kommentare

  1. Optisch gewaltig, ganz klar. Ob der Rest passt wird sich zeigen. Ich fürchte allerdings, dass des bei der Optik bleiben wird.

  2. Superguter, epischer Trailer! Die Schlange… Wahnsinn… und dann auch noch von der holden Scarlett gesprochen 🙂 Also optisch, effekttechnisch und vom WOW-Faktor her siehts gewaltig aus. Alles andere wird sich dann zeigen, im Bericht stehen ja einige Negativbeispiele (“Pan” wird ne Katastrophe werden), aber hier bin ich sehr guter Hoffnung dass das wahrlich so gut werden wird wie es im Trailer aussieht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code