Verwirrend: erste Poster zur Dan Brown Adaption INFERNO mit Tom Hanks & Felicity Jones

His greatest challenge. Humanity’s last hope. Na da steht ja diesmal nicht zu wenig auf dem Spiel für Harvard-Professor und Superkryptologe Robert Langdon: die ersten Poster zu Ron Howards dritter Dan Brown-Adaption „Inferno“ sind da, das eine perspektivisch verwirrend, das andere mit einem verwirrten Tom Hanks. Nach den Herausforderungen im durchwachsenen „The Da Vinci Code“ (2006) und dem ganz passablen „Angels and Demons“ (2009) muss der zweifache Oscar-Preisträger nun sein eigenes Gedächtnis wiederfinden und eine globale Bedrohung aufhalten. Dabei hilft ihm die wunderbare Felicity Jones, die im Dezember in „Rogue One: A Star Wars Story“ zur Sternenkriegerin wird, außerdem dabei sind Irrfan Khan („Life of Pi“), der ziemlich beste Freund Omar Sy („X-Men: Days of Future Past“, „Jurassic World“), die Dänin Sidse Babett Knudsen („The Duke of Burgundy“) und Ben Foster, demnächst in „Warcraft: The Beginning“ zu sehen.

Nach sieben Jahren Leinwandpause (unfassbar, SIEBEN Jahre ist das schon wieder her…) hätt’s ein drittes Langdon-Abenteuer für mich nicht zwingend gebraucht, und auch Fans der Vorlagen sollten mit der Lektüre eigentlich besser dran sein, als mit den zusammenhangssimplifizierten Kultursymbologierätselratereien der Filme. Immerhin ist wie schon bei den Vorgängern die Besetzung sehr nett. Hier die Poster zu „Inferno“:
INFERNO Dan Brown Adaption Teaser Poster

INFERNO Tom Hanks Poster
Harvard-Professor Robert Langdon erwacht mit Gedächtnisverlust in einem italienischen Krankenhaus und macht sich gemeinsam mit der Ärztin Sienna Brooks quer durch Europa auf die Jagd nach seinen Erinnerungen und einem Verrückten, der eine globale Plage heraufzubeschwören gedenkt…

„Inferno“ startet hierzulande Mitte Oktober 2016.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code